Einsätze

Alamierung:

Um die Bereitschaft sicher zu stellen ist es wichtig, dass alle möglichen Alarmierungsmittel funktionieren und
sich möglichst in hörbarer Nähe befinden. D.h. Nummernmutationen sofort melden, Akku der Handy’s und
Pager müssen immer aufgeladen sein, Handy und Pager tragen. 

Beispiel einer Alarmmeldung:

Einrücken:

So rasch wie möglich aber innerhalb der gesetzlichen Möglichkeiten. Um schnell einrücken zu können, braucht es keine übersetzte Geschwindigkeit, sondern man muss immer gut darauf vorbereitet sein. Schlüssel und Kleider bereit, ev. Teamwork (das Abhören der Alarmnachricht kann ev. der Partner übernehmen, da er sowieso auch geweckt wurde), Fahrzeug immer rückwärts parkieren (ausser vor dem FW-Depot), immer ruhig bleiben!

Ausrücken:

Alarm bei der KNZ quittieren und Details nachfragen!
Reihenfolge (im Brandfall):
Wiba: TLF – AS-Bus – RW – HLF – Vkd-Bus
Häga: TLF – MT
Im TLF sollten min. 6 AdF befinden, bevor ausgerückt wird!
Die Zentrale wird erst ab Alarmstufe 2 oder bei genügender Personenzahl oder nach Bedarf besetzt.

Schadenplatz:

Sofort beim Einsatzleiter melden!
Die aufgetragenen Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen ausführen.

Immer auf die eigene Sicherheit und die der anderen bedacht sein!
und vieles mehr ……